Gestern:

Zur Blüte des Weinbaus in unserem Ort war die gesamte Südseite der Hopfgartener Flur mit Weinreben bestockt. Von der Bahnbrücke bei Tröbsdorf, über die Gemarkung In den Weinbergen, Bei der Burkhadtsmühle, Hinterm Crucissteige zum Rabenberg am heutigem Stausee Hopfgarten. Zwei Hauptwege zogen sich durch die Weinberge, der Crucissteig und die Probsteigasse, was auf christliche Bearbeiter schließen lässt.

 
     
 

Heute:

Unser ca. 6 Ar großer Weingarten liegt auf den Flurstücken 1698 und 1700, Bei der Burkhardtsmühle, direkt über dem Ort. Seit September 2002 sind wir in der Weinbaukartei erfasst. Angebaut werden die Rebsorten Regent und Phönix, sowie einige Riesling und Ehrenfelser Reben.
Im Nachbargrundstück, im Flurstück 1697, wachsen seit dem Jahr 2008 die Rebsorten Regent und Frühburgunder unter der Regie von
A. Freyer.
Beide Weingarten sind etwa gleich groß. Hinterm Crucissteige hat Herr Kirst ca. 100 Reben Regent aufgerebt, leider ist dieser kleine Weingarten nicht in der Weinbaukartei aufgenommen. Unsere Weinbauregion zählt wie Bad Sulza und Kaatschen zur Region Saale-Unstrut.
Die hier entstandenen Landweine tragen die Bezeichnung "Mitteldeutscher Landwein".